HP schiebt 8-Xeon-Server in den Markt

CloudEnterpriseServer

Langersehntes Produkt

Der Computerkonzern Hewlett-Packard (HP) hat den Verkauf der Proliant-Server DL 760 und 740 zumindest in den USA begonnen. Die Server sind mit jeweils acht Intel-Xeon-Prozessoren ausgestattet.

Ursprünglich sollten die beiden Modelle nach US-Medienberichten einige Monate früher in die Regale kommen. Offensichtlich, so heißt es, habe die erforderliche Integration ehemaliger Compaq-Produkte länger als geplant gedauert. Auf 1999 eingeführten Compaq-Servern basiere schließlich die Technik der beiden Modelle.

Die Server spielen in einer ähnlichen Liga wie IBMs x440, dessen Erfolg bereits jetzt von den Analysten in schwindelnden Höhen gesehen wird. Entsprechend schwierig dürfte sich demnach der Verkauf der DL-Server gestalten, heißt es bei dem US-Marktforschungsunternehmen Illuminata.