Halbleitermarkt soll wachsen

CloudEnterpriseServer

Vorbildwirkung der asiatischen Chip-Schmieden

Der weltweite Halbleiterumsatz ist im vergangenen Jahr um 1,3 Prozent auf 140,7 Milliarden Dollar gestiegen. Die Industrievereinigung World Semiconductor Trade Association geht sogar davon aus, dass die Wachstumskurve jetzt noch steiler ansteigt.

Zwar sind nach ihren Berechnungen die Margen geschrumpft: Im Dezember wurden 2,3 Prozent weniger Einheiten abgesetzt als im Vormonat. Das sei aber kein schlechtes Zeichen, weil der Dezember traditionell ein schwacher Verkaufsmonat für Chips sei. Ein Rückgang der Zahlen zu Jahresende hin sei also im Gegenteil das Zeichen für eine gesunde Konjunktur im Sektor.

Die Wachstumskurve fußt auch auf den konkreten Vorstellungen der Hersteller. So sind die Quartalszahlen des Elektronik- und Halbleiterherstellers Hitachi Hoffnung erweckend. Auch die Konkurrenten NEC und Mitsubishi haben ihre Verluste reduziert und blicken optimistisch in die Zukunft. Da die gesamte IT-Branche auf den Halbleitern aufbaut, versteigen sich bereits einzelne Analysten in Asien dazu, fröhliche Töne anzuschlagen.