Bosch “3T” managt Flughäfen

CloudEnterpriseServer

Einheitliche Plattform für die Sicherheit

Um die speziellen Sicherheitsanforderungen von Flughäfen besser zu bedienen, hat das Technikunternehmen Bosch ein integriert arbeitendes Managementsystem entwickelt. “T3” soll die Bedienung der gesamten Sicherheits-, Überwachungs- und Gebäudetechnik von einer gemeinsamen Managementstation aus gewährleisten.

Kern der Lösung ist ein Managementsystem, das durch Zutrittskontroll- und Videosysteme, sowie ein Beschallungs- und Evakuierungssystem ergänzt wird. Der Hersteller will dann vorhandene Systeme sowie Haustechnik und Steuerungssysteme in die Systemumgebung von 3T einbinden.

Das System basiere auf einer eigens entwickelten Internet-Server-Lösung und verwende “gängige Standard-Techniken wie Web-Server, DCOM, OLE und SQL-Datenbanken”. Darüber hinaus würden Kommunikationsstandards wie TCP/IP, OPC, EIB, LON oder ISDN unterstützt.

Das 3T hat seinen Namen von einer sogenannten “Three-Tier-Technik”, bei der Systemkern, untergeordnete Systeme und Bedienclients über standardisierte Schnittstellen miteinander verbunden sind. Die Datenübertragung ist über die gängigen Firewalls und Verschlüsselungstechniken geschützt.