AMD setzt auf drahtlose Netzwerke und Embedded Systems

CloudEnterpriseServer

Neue Geschäftsbereiche mit großen Hoffnungen

Der Prozessorhersteller AMD stellt die Weichen für die Zukunft: Wie das Unternehmen heute mitteilte, soll sich ein neuer Geschäftsbereich innerhalb der Speichersparte mit drahtlosen Netzwerken befassen.

Ein zweiter, ebenfalls neu gegründeter Bereich beschäftigt sich mit Lösungen für Geräte mit Embedded Software, beispielsweise für Navigationssysteme. Damit will AMD seinen Focus auf die wachsenden Märkte für High-End-Communications sowie Entertainment-Produkte verstärken.

Der Vizepräsident der übergeordneten Speichersparte, Bertrand Cambou, begründete diesen Schritt: “Damit kann AMD weiterhin komplette Flash-Memory-Lösungen anbieten, die die Bedürfnisse unserer Kunden befriedigen.”

Die neuen Sparten sollen die Voraussetzungen für Speicherbausteine mit hohen Dichten für Embedded-Systeme schaffen, die bei Unterhaltungselektronik, TK-Anlagen oder auch drahtlosen Netzwerken zum Einsatz kommen.