Silicon Valley trifft Rekord-Arbeitslosigkeit

CloudEnterpriseServer

Erst fehlen die Fachkräfte, jetzt will sie keiner mehr …

Im Silicon Valley, der Heimat der IT-Industrie, ist die Arbeitslosenquote im Oktober auf 7,9 Prozent geklettert. Das ist der höchste Stand seit 1983. Im kalifornischen Durchschnitt liegt die Arbeitslosigkeit bei nur 6,4 Prozent.

Am stärksten betroffen von den Massenentlassungen zahlreicher Unternehmen ist der Santa Clara County. Hier waren die Statistiker selbst für September noch davon ausgegangen, dass 7,7 Prozent der Erwerbstätigen ohne Beschäftigung sind. Nachträglich musste dieser Wert aber noch auf knapp 8 Prozent korrigiert werden.

Noch vor knapp zwei Jahren, im Dezember 2000, hatte die Beschäftigungsquote den Rekordwert von 98,7 Prozent erreicht. Das gilt allgemein schon als Zeichen für Vollbeschäftigung.

Nachdem aber auch noch der Prozessorhersteller AMD in der vergangenen Woche angekündigt hat, drastisch Personal einzusparen, zeichnet sich keine Erholung auf dem IT-Arbeitsmarkt von Kalifornien ab. Alle anderen Großstadtregionen in dem US-Bundesstaat verzeichnen derzeit eine leichte Verbesserung.