E-Mails sind wichtiger als das Telefon

Management

Auch wenn das persönliche Gespräch unersetzlich ist …

Weil eine Mail mehrere Mitarbeiter in verschiedenen Standorten gleichzeitig ansprechen kann und mobile Benutzer schnell unterschiedliche Personen erreichen, hat die elektronische Post das Telefon als Kommunikationsmittel Nummer Eins abgelöst. Zu diesem Ergebnis zumindest kommt das Marktforschungsinstitut Meta Group.

Danach finden 80 Prozent der Befragten aus 387 Unternehmen, dass der Mail-Verkehr wichtiger sei als das Telefon bei der Kommunikation mit Kollegen, Kunden oder Partnern. Und sogar 74 Prozent geben an, ohne E-Mail deutlich mehr “aufgeschmissen” zu sein als ohne Telefon. Das mag daran liegen, dass man mit Mails mehrere Personen gleichzeitig ansprechen und Anhänge gleich mitverschicken kann.

Allerdings warnen die Marktbeobachter auch davor, Mails als Kommunikationsform in den Himmel zu heben. Es gebe zu viele Schwächen. Beispielsweise können einige Mitarbeiter die Flut der täglichen Mails nicht mehr überblicken. Außerdem sei das Internet immer noch nicht stabil genug, als dass es die Telefonverbindung ersetzen könnte. Und letztlich geht doch nichts über ein persönliches Gespräch – wenn auch übers Telefon.