Software erkennt Baby-Geschrei

Management

Na, was hat er denn?

Verzweifelten Eltern von schreienden Kleinkindern soll jetzt mit einer neuen Sprach- und Schrei-Erkennungssoftware geholfen werden. Ein spanischer Ingenieur hat nach Medienberichten ein batteriebetriebenes Gerät entwickelt, das in dem Schrei-Muster die Ursache des Baby-Unbehagens erkennen kann.

Somit sollen die Eltern über einfache Symbole erfahren, ob ihr Kind Hunger oder die Windeln voll hat – oder ob es einfach nur todmüde ist und deshalb plärrt. Entwickler Pedro Monagas Asensio behauptet, seine Stimmerkennung arbeite in 98 Prozent der getesteten Fälle zuverlässig und treffsicher. Grundlage der Software ist eine kleine Datenbank mit dem Gebrüll von 100 Babys.

Sein Baby-Übersetzer ist für 100 Euro zu haben – derzeit allerdings nur in spanischen Apotheken.