Sharp baut den gläsernen Computer

Management

Futuristische Schaltkreise für Spieler und Autofahrer

Mit einer neuartigen “intelligenten” Glasscheibe will Sharp, einer der weltweit erfolgreichsten Hersteller von Liquid Crystal Displays (LCD), den Markt aufrollen. Auf die etwa zehn mal zehn Zentimeter große Scheibe sind die Mikroprozessor-Schaltkreise direkt aufgebracht und fixiert. Damit soll die Wunderscheibe wie ein PC einsetzbar sein.

Für die Datenspeicherung modifiziert sollen sich die gläsernen Rechner als mobile Zubehörteile für Spielekonsolen, Handhelds und auch bei der Satellitennavigation in Fahrzeugen – beispielsweise in die Windschutzscheibe eingebaut – bewähren. Auf die Größe einer Kundenkarte gebracht, sei sogar der Einbau einer Touchscreen-Funktion und drahtlose Übertragungstechnik denkbar, sagte Produkt-Manager Mikio Katayama. Der japanische Konzern denkt daran, die ersten Produkte in drei Jahren auf den Markt zu bringen.