ImmobilienScout24 freut sich auf den Break Even

Management

Endlich einmal eine positive Nachricht aus der Branche

Die Verkaufsplattform ImmobilienScout24 hat Grund zu Freude. Wie das Unternehmen bekannt gab, will es noch im Geschäftsjahr 2002 den Break Even erreichen. Derzeit beschäftigt ImmobilienScout24 rund 70 Mitarbeiter.

Auch die Bilanz der ersten neun Monate des Jahres 2002 kann sich sehen lassen. Das Unternehmen steigerte sein EBITDA deutlich und konnte sogar die Null-Linie überschreiten. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete ImmobilienScout 24 ein Plus von 4 Prozent. Der Umsatz steigerte sich um 27 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und betrug 5,6 Millionen Euro.

Geschäftsführer Arndt Kwiatkowski zeigte sich zufrieden: “Wir haben gezeigt, dass man mit Immobilienanzeigen im Internet Geld verdienen kann.” Für das kommende Jahr erwartet Kwiatkowski deutlich schwarze Zahlen”.