Auch France Télécoms Michel Bon macht den Sommer

Management

Erst Mobilcom begraben, jetzt wird Personal aufgeräumt

Die France Télécom hat offenbar einen Nachfolger für ihren derzeitigen Chef Michel Bon gefunden. Thierry Breton, CEO des französischen Unterhaltungskonzerns Thomson Multimedia, soll künftig den Telekommunikationskonzern lenken. Gerade nach dem unrühmlichen Abgang von Ron Sommer bei der Deutschen Telekom war immer wieder intensiv über eine Ablösung Bons spekuliert worden.

Die Pariser Zeitungen Les Echos und La Tribune berichten heute übereinstimmend, dass Breton an diesem Mittwoch vom Aufsichtsrat offiziell nominiert und gewählt werden soll. In den Berichten wird noch einmal die jüngste Herunterspielung von Breton aufgegriffen, er habe kein Interesse an dem Job bei dem halbstaatlichen Telekom-Konzern. Diese Taktik habe seinem jetzigen Arbeitgeber aber lediglich ein wenig mehr Zeit geben sollen, einen Ersatz zu finden, heißt es.

Den Berichten zufolge will Breton in den kommenden Wochen einen Finanzplan vorstellen, der Kostensenkungen in Höhe von sechs Milliarden Euro innerhalb der kommenden drei Jahre vorsehe. Weiter hieß es, Breton sei bereits in Gesprächen mit dem französischen Finanzministerium, wie man den Schuldenberg des Konzerns von derzeit rund 70 Milliarden Euro senken könne. Auch verfolge er das Ziel, die Bedingungen für Kredite über 18 Milliarden Euro mit den Banken neu zu verhandeln.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen