Nokias UMTS-Test hält Branche in Spannung

Management

In Helsinki spielt die Musik

Der finnische Mobilfunkkonzern Nokia will in Helsinki das erste UMTS-fähige Handy vorstellen. Gemeinsam mit dem Telekom-Anbieter Sonera, der seine UMTS-Aktivitäten in Deutschland eingestellt hatte, soll die neue Übertragungstechnik der Öffentlichkeit morgen in Aktion vorgestellt werden.

Eden Zoller, Analystin bei dem britischen Marktforschungsunternehmen Ovum, sagte gegenüber der Financial Times Deutschland, sie werde vor allem auf die Argumentation von Nokia achten. Dabei interessiere sie speziell, wie die Kunden zum Kauf eines UMTS-Handys motiviert werden sollen. Europa gelte schließlich als nahezu gesättigter Mobilfunkmarkt. Wachstum komme für die Hersteller nur dadurch zustande, dass Kunden ein veraltetes Gerät durch ein neues ersetzten.