Prozessakten im Web: ein Traum für Klatschsüchtige

Management

Jeder kann nachschauen, wo der Kuckuck klebt

Als “fragwürdig” bezeichnet das Web-Portal “Virtuelles Datenschutzbüro” das Informationsangebot des Urkundsbeamten von Hamilton County im US-Bundesstaat Ohio. Der Clerk of Court veröffentlicht auf seiner Web-Site sämtliche Unterlagen der Bezirksgerichte. Auf diese Weise kann jeder Einblick in die Prozessakten von Zivil- und Strafverfahren sowie Pfändungen und Haftbefehlen nehmen.

Das Vorgehen sei legal, schreibt das Datenschutzbüro. Denn die Akten sind von jeher öffentlich und prinzipiell jederzeit einsehbar. Neugierige mussten sich dafür lediglich ins Büro des Urkundsbeamten begeben.

Die Fundgrube für Nachbarschaftsklatsch ist sehr beliebt. 850 000 Einwohner zählt der Gerichtsbezirk. Allein im vergangenen Monat verzeichnete die Site 385 000 Zugriffe.