August bringt zwei Neuzugänge in Viren-Hitliste

Management

Sophos berechnet Top-Ten der Schädlinge

Der Hersteller von Antivieren-Software Sophos hat einmal mehr zusammengezählt, welche Viren im vergangenen Monat die aktivsten waren.

Auf der Top-Ten der Schädlingsliste finden sich demnach zwei Neuzugänge. Dabei handelt es sich um W32/Higuy-A (Higuy), der mit 2,7 Prozent auf Platz sechs rangiert sowie um W32/Datom-A (Datom)- mit 2,4 Prozent auf Platz sieben.

“Ansonsten ist die Rangliste besetzt mit alten Platzhaltern,
wie Klez-H, Badtrans-B, Sircam und Nimda (Platz 1, 4 und 10)”, kommentiert
Graham Cluley, Senior Technical Consultant bei Sophos. Klez-H und sein Spießgeselle ElKern-C, haben ein Viertel aller Anfragen des Sophos Support Centers in diesem Monat bestimmt.

Ansonsten finden sich auf Platz 2 die Vaha-Variante W32/Yaha-E, wieder einmal der Trojaner JS/NoClose auf Platz 3 auf Platz 8 und 9 W32/Magistr-B und W32/Sircam-A.

Hoaxes verursachen weiterhin fast so viel Wirrwarr
wie echte Viren. Darunter befindet sich die mehrsprachige JDBGMGR-Hoax,
die vorgab ein extrem gefährlicher Virus zu sein. “Seit seiner Entdeckung im Mai hat diese die Computernutzer ziemlich verrückt gemacht”, berichtet Cluley. Die Hoax lag mit 14 Prozent auf Platz 1.

Im August 2002 fielen noch folgende Hoaxes auf: Budweiser frogs screensaver, A virtual card for you, Hotmail hoax, Nigerian letter,Bill Gates fortune, Frog in a blender/Fish in a bowl, JS/Exploit,Meninas da Playboy sowie Mobile phone hoax.