Apples OS X 10.2: Der Jaguar hat zugeschlagen

Management

Schon jetzt Verkaufsrekord

Apple ist doch wieder für neue Rekorde gut: Ähnlich wie ein Blockbuster-Kinofilm hat das Betriebssystem OS X in seiner neuesten Version 10.2 schon am ersten Verkaufswochenende mehr als 10 000 Fans gefunden. Unter dem Codenamen ‘Jaguar’ zeigt sich das Mac-OS damit so erfolgreich wie keiner seiner Vorläufer.

In ihren Verkaufsläden will die Company von Steve Jobs allein am Freitag Abend mehr als 50 000 interessierte Kunden gezählt haben. Immerhin konnten die Apple-Fans dort eine ganze Reihe von Produkten günstiger erstehen, sobald sie sich zum Kauf einer Einzelplatzlizenz für 129 Dollar oder für eine Version für fünf User entschieden hatten – Kostenpunkt 199 Dollar.

“Jaguar haben wir so zügig an den Mann gebracht wie sonst keine OS-Version zuvor”, gab sich Apple-Chef Jobs zufrieden. “Sieht nach einem Home Run aus.”

Mit neuen Features versucht Apple jetzt, vor allem Kunden aus dem Windows-Lager für sich zu gewinnen. Dazu gehören ein neuer Instant-Messaging-Client, der zum AOL-Netz kompatibel ist, sowie eine Applikation zur Handschrifterkennung.