Online-Werbung im Aufschwung

Management

OPA nennt die erfolgreichsten Sites

Werbung im Internet ist eine heiße Kiste, denn der Markt wächst durchschnittlich um ein Drittel – zumindest in Amerika. Der US-Branchenverband Online Publishers Association (OPA) legt Zahlen zur Online-Werbung im zweiten Quartal dieses Jahres vor.

Demnach hat der Anzeigenumsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal im Schnitt um 36,1 Prozent zugenommen. Allein 14 Sites gaben an, ihr Anzeigenumsatz sei um mehr als 34 Prozent gestiegen.

Dazu zählen die Websites Forbes.com, Bankrate.com, Boston.com, CondeNet, ESPN.com, FoodTV.com, NYTimes.com, Tribune Interactive, USAToday.com, Wall Street Journal Online und Washingtonpost.com.

Wie Michael Zimbalist, OPA-Director, erläutert, zeige diese Auswahl, dass die Werbebranche vor allem starke Marken-Sites auswähle, um dort Anzeigen zu platzieren.

Die OPA-Einschätzung widerspricht generell den vom Internet Advertising Bureau (IAB) ausgewiesenen Trend. Zwar fehlen hier noch Zahlen für das zweite Quartal, doch im ersten Vierteljahr dieses Jahres bescheinigte das IAB rückläufige Umsätze. Der Umsatz habe im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent nachgegeben.