Hitachi DS stellt in Deutschland ein

Management

Fettes Jahr

Die deutsche Gesellschaft des Speicherherstellers Hitachi Data Systems will im gerade begonnen Geschäftsjahr bis 31. März 2004 immerhin 20 Prozent neue Mitarbeiter verteilt auf die sechs deutschen Standorte einstellen. Während die Branche darbt, geht es HDS offenbar richtig gut. Diesen Schluss lassen auch die Angeben aus dem Unternehmen zu.

“Wir hatten ein sehr erfolgreiches letztes Geschäftsjahr mit einem hervorragenden Umsatzwachstum in einem IT-Markt, der sich eher in die entgegen gesetzte Richtung bewegt hat,” so Michael Speck, deutscher Geschäftsführer bei Hitachi Data Systems. Das Unternehmen erreichte eine Umsatzsteigerung von fast 14 Prozent in Deutschland inklusive der Umsätze, die es zusammen mit Reseller-Partner Sun Microsystems erreicht hat.

Der Speicherhersteller will sein weiteres Wachstum im gerade begonnen Geschäftsjahr vor allem auf die folgenden vier Säulen stützen: Modularer Storage, Software, Services und NAS (Network Attached Storage). John Taffinder, Vice President EMEA bei Hitachi Data Systems, sagt: “Deutschland ist unser umsatzstärkster Markt in Europa. Das Team hat bewiesen, dass es in einem schwachen Marktumfeld hervorragende Ergebnisse erzielt hat und dies weiter ausbauen kann.”