Inrange lässt sich kaufen

Management

Mehr Wettbewerb auf dem SAN-Markt

Der Anbieter von Speicherlösungen CNT übernimmt Inrange, einen Hersteller von SAN-Komponenten, für rund 190 Millionen Dollar. Bislang war Inrange zu über 90 Prozent in der Hand der Muttergesellschaft SPX.

Der Zusammenschluss soll das CNT-Portfolio vor allem um die Fibre Channel-Switches sowie die Storage-Networking- und Wave Division Multiplexing-Lösungen erweitern und das eigene Spektrum, das ESCON, SCSI, Fibre Channel-basierte IP- und WAN-Produkte umfasst, ergänzen.

“Die Kombination der Fibre Channel Directors von Inrange mit unserem Portfolio macht uns zu einem schlagkräftigen Full-Service-Provider im Markt für Speichernetzwerklösungen”, so Thomas G. Hudson, Präsident und CEO von CNT.
Der Zusammenschluss soll Mitbewerber wie Brocade oder McData ins Schwitzen bringen. Auch Cisco zählt mit seinen Andiamo-Switches seit neuestem zum engeren Konkurrentenkreis in der Fibre-Channel-Gemeinde.