Kim Schmitz rockt und rollt wieder

Management

Ganz neue Geschäftsideen!

Erinnert sich noch jemand an Dr. Kimble, alias Kim Schmitz? Der wegen Insiderhandels vorbestrafte einstige Dotcom-Krösus ist wieder aktiv geworden, und zwar gleich mit zwei Unternehmen.

Unter kimpire.com residiert seit kurzem eine Agentur für Webdesign, die großen Unternehmen Flash-Animationen andienen soll. Mit der Firma Trendax will Schmitz offenbar auf seine Aktienerfahrung aufbauen und preist ein Abwicklungssystem für den Börsenhandel an, das über “künstliche Intelligenz” verfügen soll.

Für Trendax sucht Schmitz jetzt Investoren und Aktionäre. Der Unternehmer war im vergangenen Jahr ins Ausland geflüchtet. Nach seiner Festnahme wurde er in Deutschland zu 20 Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung und einer Geldstrafe von 100 000 Euro verurteilt.