CeBIT bekommt flächendeckendes W-LAN

Management

Unsonst ist der Tod …

Die CeBIT 2003 in Hannover soll komplett mit drahtlosem Internetzugang abgedeckt werden. Allerdings dürften der Deutschen Messe AG nur ein paar Premium-Kunden ins Netz gehen, denn die Preise sind recht gesalzen.

Für einen Tag ‘wireless’ sollen 30 Euro fällig werden. Wer das 8-Tage-Paket bucht, ist mit 200 Euro dabei. Den Zugriff auf die W-LAN-Spots gibt es aber auch stundenweise für 7,50 Euro oder für vier Stunden zu 15 Euro.

Die Bezahlung soll über Guthaben-Karten abgewickelt werden, die überall auf der CeBIT erhältlich sind. Jetzt wird in der Branche schon gewitzelt, dass in diesem Jahr wohl jeder zweite Aussteller ein W-LAN auf seinem Stand anbieten werde, um Besucher anzulocken. Dann wird sich zeigen, ob sich die Systeme untereinander auch vertragen.

Das Messegelände südlich von Hannover sei mit rund 200 Access Points ausgerüstet worden, teilte die Messe mit. Für die Installation zeichnet die Telekom-Tochter T-Systems verantwortlich.