IT-Karriere ist eine Frage der Haltung

Management

Und Bescheidenheit ist eine Zier …

Allein in Nordamerika ist die Zahl der IT-Jobs in der ersten Hälfte des vergangenen Jahres um 113 000 Stellen zurückgegangen. Zuvor, im Zeitraum von 1995 bis 2001 war die Anzahl um 1,6 Millionen gewachsen. Einer Studie der US-Marktforscher von Robert Half Technology zufolge wird bei den noch verbliebenen Stellen die Bezahlung in diesem Jahr um 1,3 Prozent sinken – und zwar überall in der IT-Abteilung.

Dennoch haben qualifizierte Fachkräfte Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sagen die Experten. Sie fordern aber dafür vor allem Bescheidenheit von den Wiedereinsteigern. Gerade IT-Manager oder Führungskräfte hätten sich noch immer nicht von den Vorstellungen aus der Hype-Zeit verabschiedet.

In den meisten Unternehmen gebe es viel von dem zu tun, was sie “Aufräumarbeit” nennen, und wenig “schicke Arbeit”. Daher müsse auch ein leitender Angestellter der DV-Abteilung bereit sein, wieder die Ärmel hochzukrempeln.

Ein Einzelbüro, Firmenwagen und andere sogenannten “Manager-Schoner” seien ein Relikt. So sollen die Bewerber besonders darauf achten, dass sich auch die Kriterien für Führungskräfte geändert hätten, obwohl die Bezeichnung dieselbe geblieben sei.