Equant Deutschland holt sich neuen Geschäftsführer

Management

Europa-Fokus für France-Télécom-Tochter

Seite dem 1. Januar 2003 hat Equant, Netzwerkbetreiber und Dienstleister mit Schwerpunkt auf Europa, einen neuen Geschäftsführer für Deutschland. Manfred Strauss ist gleichzeitig Mitglied des CEMA-Management-Teams (Central & Eastern Europe, Middle East & Africa). In dieser Funktion leitet er das Management Board von Equant Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main, meldet das Unternehmen.

Neben dem Ausbau der Kundenbeziehungen ist er für das Management und die Entwicklung der Geschäftstätigkeiten von Equant in den Bereichen IP-, Daten-, Sprach- und Integration-Services verantwortlich. Strauss berichtet an Michel Picaud, Senior Vice President, Markets and Sales, Equant CEMA.

Er löst Andrew McFadzen ab, der sich nunmehr als Head of Strategic Telco Partnerships bei Equant für den Ausbau weltweiter Partnerschaften mit Telekommunikationsunternehmen verantwortlich zeichnet.