Freistaat Bayern und Sun machen Start-ups flügge

Management

Der erste Inkubator für Satellitennavigation ist eröffnet

Mit Unterstützung des Freistaats Bayern, der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrttechnik (DLR) und Sun Microsystems sollen Neugründungen für Innovationen im Bereich der Satellitennavigation sorgen. In einem neuen Geschäftszentrum in Oberpfaffenhofen bei München untergebracht entwickeln Start-ups fortan Produkte für Navigation, Kommunikation und Geo-Information. Ziel des so genannten Anwendungszentrums Satellitennavigation ist es, den Unternehmen günstige Voraussetzungen zu bieten, um innovative Produkte und Dienstleistungen schneller am Markt zu etablieren.

Von der rein finanziellen Unterstützung abgesehen gibt es Hilfe bei der Ideengenerierung, der konzeptionellen und strategischen Entwicklung von High-Tech-Produkten und -Diensten sowie der Erarbeitung der Kernkompetenzen. Der Brutkasten bietet Firmen mit entsprechenden Gründerideen für drei bis sechs Monate die Gelegenheit, diese Ideen zu einem entscheidungsreifen Geschäftsplan zu entwickeln. Dort werden Verbundprojekte initiiert, in denen Unternehmen wie BMW, Siemens oder DaimlerChrysler mit Start-ups oder mittelständischen Firmen kooperieren. Diese Verbundprojekte werden vom Freistaat Bayern mit 50 Prozent subventioniert.

“Sun erschließt sich mit dem Projekt neue Märkte und schafft indirekt Arbeitsplätze”, erläutert Dr. Helmut Wilke, Geschäftsführer von Sun Microsystems in Deutschland, seine Beweggründe. “So sind aus der bislang dreijährigen Kooperation mit der DLR mittlerweile bereits 28 Unternehmen mit etwa 300 Arbeitsplätzen entstanden.”

Sun Microsystems stellt dem Inkubator neben Servern auch Software-Technologien wie Java und Jini zur Verfügung. Außerdem fungiert Sun als Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie und stellt Kontakte zu verschiedenen potentiellen Partnern her. Beteiligten Unternehmen werden vorhandene Forschungsergebnisse im DLR zugänglich gemacht.

Gemeinsam haben die DLR, Sun und das RKW Beraterhaus ein umfangreiches Beratungs-, Workshop- sowie Dienstleistungsangebot zusammengestellt, das individuell abgestimmt wird. Auch bei der Ausgründung von Innovationsteams und der Beantwortung aller Fragen rund um das Thema Unternehmensstrategie soll der Inkubator weiterhelfen.