Sun versucht Web-Services-Standard

Management

Microsoft-Gegner sind am Zug

Die IT-Unternehmen Sun Microsystems, Fujitsu, Hitachi, NEC, Oracle und Sonic Software haben ein Arbeitspapier mit Sicherheits-Spezifikationen für Web Services veröffentlicht. Ziel der Zusammenarbeit sei die Schaffung von lizenzfreien Sicherheits-Standards für Web-Services, heißt es.

Die Sicherheits-Funktionen für Web-Services sollen durch die Erweiterung des Simple Object Access Protocols (Soap) den sicheren Datentransfer zwischen Web Services gewährleisten und, so nennt es Microsoft-Widersacher Sun, “nicht nur eine Anbindung an das darunter liegende Transport-Protokoll darstellen”. Somit soll eine sichere, Plattform- und Anbieter-unabhängige Interoperabilität der Systeme gewährleistet bleiben.