Mit Smartcards flutscht der Fussball-Ticketverkauf

Management

FC Liverpool als Vorreiter

An 50.000 Mitglieder des Liverpool Football Club wurden kontaktlose Chipkarten ausgegeben, die herkömmliche Papiertickets und Saisonticket-Hefte ersetzen und den Zugang zum Stadion beschleunigen und erleichtern sollen.

Den Testlauf startete die französische Herstellerfirma Inside Contactless zusammen mit ihrer britischen Partnerfirma Fortress GB in dieser Fußballsaison. Fußballvereine sollen durch die Karten mehr Kontrolle über den Zuschauerzugang zum Stadion erhalten. Außerdem sollen Smartcards auf der Softwareseite E-Purse-, Kundenbindungs- und sonstige Anwendungen enthalten, die auf die Verstärkung der Verbindung zwischen Club und Anhängern abzielen. Für die benötigte Speicherkapazität sorgt demnach ein 16-Kbit-Speicher.

Zu den Karten gehört auch ein im Liverpooler “Anfield Stadium” installiertes System für die elektronische Erfassung und das Auslesen der Daten.

In Zukunft sollen Inhaber der so genannten Fan Card das Stadion betreten können, ohne vorher ihr Ticket im Kartenbüro abholen zu müssen. Das System soll sie automatisch als Ticketkäufer erkennen und ihnen den Zutritt gewähren.