UMTS-Countdown: Nokia zimmert Funk-Brücke zu GSM

Management

Technische Hürden nimmt man lieber spät als nie

Die Kunden würden es aller Wahrscheinlichkeit nach für eine schlichte Selbstverständlichkeit halten: Trotzdem verkündet der Mobilfunkausrüster Nokia mit Stolz, es sei den Technikern erstmals gelungen, von einem UMTS-Handy einen GSM-Anschluss anzurufen. Die Sprachübertragung habe dann problemlos funktioniert.

Im Spiel war nach Unternehmensangaben dabei ein Nokia 6650, das UMTS beherrscht und in einem WCDMA-Netz ebenfalls arbeiten kann. Von dort wurde ein Teilnehmer im GSM-Netz der italienischen Omnitel angerufen.

Damit sei außerdem eine wichtige technische Hürde für den Start von UMTS-Diensten genommen, heißt es aus Helsinki. Einige Mobilfunkanbieter haben die Markteinführung nun für kommenden Herbst angekündigt. Allerdings wollte beispielsweise die deutsche Mobilcom ursprünglich schon jetzt an den Start gehen.