PC ist der wichtigste digitale Hausfreund

Management

Hoffen auf das Weihnachtsgeschäft

Zu Beginn der Weihnachtszeit, die im IT-Consumer-Bereich immer wieder für Umsatzspitzen gesorgt hat, belegt eine US-amerikanische Studie, welchen Stellenwert der PC in den Privathaushalten inzwischen einnimmt. Mehr als die Hälfte der Befragten gab an, ihr Desktop sei das wichtigste digitale Gerät in ihren Haushalt, noch vor CD- oder DVD-Player und Handy.

Für die Studie von Harris Interactive wurden 1500 Personen in den USA und Europa befragt. Auftraggeber waren Microsoft und Dell.

Für die Hersteller interessant dürfte sein, dass sich die Nutzungsformen immer weiter voneinander entfernen: Während die 18- bis 34-Jährigen den PC vor allem dazu nutzen, Musik zu hören, geben die 35- bis 49-Jährigen an, den Rechner für ihren Job zu brauchen. Ab 50 ist der PC vor allem eine E-Mail-Maschine.

Einen Computer ohne Internet-Anbindung kann sich inzwischen kaum noch jemand vorstellen. Und: Je intensiver der PC genutzt wird, desto weniger Zeit verbringen die Nutzer vor dem Fernseher.