DAB-Vorstand streicht die Segel

Management

Ohne Angabe von Gründen, aber wohl nicht grundlos

Matthias Kröner, Vorstandschef des Online-Brokers DAB, hat sein Amt niedergelegt. Kröner sei zum Ende Oktober ausgeschieden, teilte die Hypovereinsbank-Tochter mit.

Kröner sah sich in den vergangenen Monaten scharfer Kritik aus der Münchner Bankzentrale ausgesetzt. Er hatte das Unternehmen mit gegründet. Allerdings kämpfen auch die deutschen Konkurrenten Consors und Comdirect mit den schwachen Umsätzen der Anleger.

Die DAB könnte deshalb bald das gleiche Schicksal erleiden, wie viele andere europäische Anbieter: Nach Ansicht von Forrester Research sollen in fünf Jahren drei Viertel aller in Europa aktiven Seiten für Online-Brokerage eingestellt sein. Das wären etwa 120 der 160 Angebote.