Microsoft stattet Office mit XML-Tool aus

EnterpriseSoftware

… für formatneutrale Excel und Word-Dokumente

Der weltgrößte Softwarehersteller Microsoft plant, sein Office-Paket mit einem XML-Authoring-Tool auszustatten.

Die Extended Markup Language (XML) ist eine plattformneutrales Datenaustauschformat. Sie dient auch dazu, Metainformationen zum Beispiel über ein Dokumenten-Layout von den Inhalten zu trennen. Damit können dieselben Daten dynamisch in unterschiedlich gestalteten Schriftstücken, Web-Sites und elektronischen Dokumenten verwendet werden. XML gilt daher als Schlüssel für eine neue Generation von Software und Services.

Das Microsoft-Tool soll es Anwendern ermöglichen, auch ohne tiefgehende XML-Kenntnisse formatneutrale Inhalte zu erstellen. So soll es zunächst in der Textverarbeitung und beim Spreadsheet Anwendung finden.

Nach Angaben von Office-Product-Manager Scott Bishop kündigt das Debut für das Programm, das den Codenamen Xdocs trägt, für Mitte 2003 an.