Bei Mentor Graphics brummt das Geschäft

EnterpriseSoftware

Mehr Aufträge als erwartet

Der Softwarehersteller Mentor Graphics hat seine Gewinnaussichten revidiert – entgegen dem Branchentrend nach oben. Das auf Software für Electronic Design Automation (EDA) spezialisierte Unternehmen erwartet jetzt einen Quartalsumsatz von 150 Millionen Dollar.

Der Auftragseingang habe um 35 Prozent angezogen, meldete das Wall Street Journal. Bisher seien Analysten von einem Umsatz von 147 Millionen Dollar ausgegangen. Damit hätte das Unternehmen einen Verlust von 3 Cent je Aktie erwirtschaftet. Wie sich die Situation nach der Korrektur darstellt, teilte das Blatt nicht mit. Der Aktienkurs jedenfalls gehörte am Freitag zu den wenigen Gewinnern an der Nasdaq – er schoss um 50 Prozent in die Höhe.