Overland wird Tape-Welt heimlich untreu

EnterpriseSoftware

Zukauf ist aller Laster Anfang …

Der Tape-Library-Ausrüster Overland Storage wandelt auf technisch fremden Pfaden. Er hat den Hersteller für Verwaltungssoftware im SCSI- und Serial ATA-Umfeld, Okapi Software, übernommen. Insgesamt hat der kleinere Anbieter 5 Millionen Dollar gekostet und komplettiert fortan Overlands Produktpalette.

Der ehemalige CEO von Okapi, Branchenveteran John Matze, zeichnet von nun an als CTO und Vice President bei Overland für die Technikentwicklung und Strategie verantwortlich. Er hat vorher Management-Stationen bei Veritas und Stac durchlaufen.

Noch im August dieses Jahres sollen die ersten Okapi-Produkte unter Overland-Logo herauskommen. Hier handelt es sich um eine proprietäre Technik zum Disk-to-Disk-to-Tape Backup. Overland freut sich, nun auch seinen Kunden eigene so genannte ackup-Beschleuniger dieser Art anbieten zu können. Das Personal, also die Expertise von Okapi soll bei Overland unterkommen.