Netapps lässt jeden an die APIs

EnterpriseSoftware

Quod libet, wie der Lateiner sagt

Der Storage-Hersteller Network Appliance legt seine Schnittstellen offen. Entwickler und Anwender können in Zukunft die “Manage Ontap API Suite” und das Software Developer Kit (SDK) kostenlos nutzen, um Anwendungen zu schreiben, die Netapp-Storage besser verwalten.

“Customize” heißt wohl hier das Zauberwort. Die Tüftler sollen maßgeschneiderte Lösungen für die Unternehmen entwickeln können. Das bedeutet, sie haben Zugriff auf die Systeme, können konfigurieren und überwachen. Außerdem lässt sich über die APIs proprietäre Software nutzen, die Funktionen wie Snapshots, Mirroring oder Replikation realisiert.

Für Netapp, so US- Medien, sei die Offenlegung unvermeidbar, solange die SMI-S-Spezifikation noch nicht flächendeckend implementiert sei. SMI-S ist eine Standardbestrebung der Storage Networking Industry Association (SNIA) mit dem Ziel, eine Hard- und Software-Kompatibilität unter den Storageanbietern zu erreichen.