Neuer Video-Codec sieht mehr Punkte

EnterpriseSoftware

Günstiger kodieren – und schneller

Der Media-Spezialist On-2-Technologies hat eine neue Software zur Codierung von Video-Inhalten vorgestellt, mit der die bisher erzielte Qualität um 40 Prozent übertroffen werden soll. Gleichzeitig seien die Anforderungen an die Hardware wesentlich geringer, meint der Hersteller.

Der Video-Codec VP6 bietet im Vergleich zum Vorgängerprodukt VP5 eine deutlich höhere Auflösung ohne dabei die Kompressionsmöglichkeiten zu beschränken. Vor allem Microsofts Media 9 will On-2 damit Konkurrenz machen.

VP6 begnügt sich aber trotzdem auch mit Digital-Signal-CPUs, die ohne Sub-Prozessoren auskommen – und verursacht damit geringere Investitionskosten. Der Prozessor, heißt es, werde um die Hälfte weniger ausgelastet als bei vergleichbaren Kodierungsverfahren.