Sicherheitslücken in Lotus Domino und Notes

EnterpriseSoftware

Upgrade empfohlen

IBM warnt vor einer Sicherheitslücke im Lotus Domino-Server 6.0, die es einem Unbefugten erlaubt, beliebigen Code auf dem System auszuführen. Dabei handelt es sich um eine Buffer Overflow Vulnerability bei Redirect-Operationen.

Und auch bei Lotus iNotes gibt es die Gefahr eines Buffer Overrun. Fremder Code läuft dann ebenfalls im Sicherheitskontext der Domino Web Services ab.

IBM empfiehlt ein Upgrade auf Lotus Notes/Domino 6.0.1. Entsprechende Patches sind verfügbar.