Oracle macht aus Verzweiflung mobil

EnterpriseSoftware

Microsoft Paroli bieten

Der Datenbank-Multi Oracle hat sich mit Nokia verbündet, um seine Collaboration Suite unter die Leute zu bringen. Mit der auf den ersten Blick ungewöhnlichen Allianz hofft Oracle, vor allem Unternehmenskunden zu gewinnen.

Wenn der Zugriff auf die persönlichen Mails, der digitale Anrufbeantworter und sowie die Terminplanung auf die mobile Plattform gehoben würden, sei das ein klarer Vorteil gegenüber Microsoft-Applikationen, die diese Durchgängigkeit bislang noch nicht bieten können, heißt es bei Oracle.

Die Collaboration Suite ist seit ihrer Einführung im vergangenen Herbst von den Bestandskunden kaum angenommen worden. Oracle setzt nun aber auf Prognosen, die von einer rasch wachsenden Zahl von Arbeitnehmern ohne festen Büro-Arbeitsplatz ausgehen. Die ‘mobile workers’ in Großbritannien sollen als erste noch vor der Jahresmitte die Oracle-Suite über Nokia-Endgeräte testen können.