Real Networks entdeckt Shared Source

EnterpriseSoftware

Mit offenen Türen gegen Microsoft

Real Networks hat den Source Code seines Helix DNA Server an mehrere Tausend Entwickler und Hardware-Hersteller weitergegeben. Mit diesem Schritt in die Shared-Source-Strategie hofft der amerikanische Streaming-Media-Spezialist, seinen Vorsprung gegenüber Verfolger Microsoft zu verteidigen.

Erklärtes Ziel von Real ist es, mit einem universell einsetzbaren Multimedia-Format einen Standard zu setzen. Für Helix sind bereits zwei weitere Produkte angekündigt, nämlich ein Player und ein Encoder.

Real verweist nun darauf, dass sich bereits mehr als 10 000 Entwickler für die Helix-Community registriert hätten, wobei in den vergangenen Monaten ein zunehmendes Interesse zu verzeichnen sei. Allerdings holt Microsoft mit seinen Bemühungen um bessere Multimedia-Software auf.

Helix Universal Server ist seit dem vergangenen Sommer auf dem Markt. Die Plattform kann auf Windows-, Unix- oder Linux-Systemen eingesetzt werden.