PDF-Grabber soll Inhalte heraussaugen

EnterpriseSoftware

Adobe wird nicht amüsiert sein

Nachdem Adobes ‘Portable Document Format’, kurz .pdf, auch in den Unternehmen immer mehr Verwendung findet, ist der Bedarf an einer einfachen Weiterverarbeitung der Daten offenbar genauso groß. Der Softwarehersteller Pixelplanet will diesem Wunsch nachkommen und Anfang kommenden Jahres einen PDF-Grabber anbieten.

Damit sollen dann sogar Listen und Tabellen in Word- oder Excel-Dateien ausgegeben werden können. Möglich wären auch Zieldateien im .rtf- oder .csv-Format.

Eine Vollversion von Adobes Acrobat sei für die Konvertierung nicht notwendig, heißt es bei Pixelplanet. Wer nach der Bearbeitung allerdings wieder ein .pdf herstellen will, kommt nicht um Adobe herum.