Software-Ausverkauf: Brain findet US-Stiefmutter

EnterpriseSoftware

Arbeitsplätze in Breisach gesichert

Der deutsche Softwarehersteller Brain international aus Breisach am Rhein ist verkauft. Parallax Capital Partners übernimmt das insolvente Unternehmen, um das Geschäft in seine eigenen ERP-Aktivitäten einzugliedern. Wie viel Parallax dem Insolvenzverwalter gezahlt hat, ist nicht bekannt.

Brain war spezialisiert auf Anwendungen im Enterprise Ressource Planning (ERP) für mittelständische Unternehmen. Jetzt sollen die Reste der Firma in Agilisys aufgehen, an der Parallax beteiligt ist.

Nach Angaben der IG Metall sind mit der Übernahme die 1200 verbliebenen Arbeitsplätze vorerst gesichert. Brain hatte im ersten Halbjahr bei einem Umsatz von nur 46 Millionen Euro Verluste von 24,6 Millionen eingefahren.