Bertelsmann will Tochter Pixelpark verkaufen

Management

Die Gerüchte verdichten sich …

Der deutsche Medienkonzern Bertelsmann will sich Presseberichten zufolge von der defizitären Tochter Pixelpark AG trennen. Angeblich will die Unternehmensberatung Droege & Comp den Internetdienstleister übernehmen.

Nach Informationen der Wirtschaftszeitung “Euro am Sonntag” sind die Verhandlungen bereits weit fortgeschritten, es gehe nur noch um den Preis. Die Pläne der Düsseldorfer Berater sehen angeblich vor, nur den profitablen Standort Köln erhalten zu wollen.

Pixelpark war mit der allgemeinen Branchenkrise wirtschaftlich in Schwierigkeiten geraten. Am Donnerstag hatte das Unternehmen bekannt gegeben, dass sie nach vorläufigen Zahlen einen deutlichen Rückgang des Konzernumsatzes im dritten Quartal 2002 erwartet. Gegenüber dem Vorquartal wird mit einem Umsatzrückgang von etwa 30 Prozent gerechnet, welcher das operative Ergebnis deutlich belasten wird.