Urheberrechtsverletzung: Bertelsmann droht Milliardenklage

Management

Napster oder die Geister, die ich rief …

Mehrere US-Plattenfirmen beraten nach amerikanischen Presseberichten über eine mögliche Milliardenklage gegen Bertelsmann wegen möglicher Urheberrechtsverletzungen durch die Musik-Tauschbörse Napster. Wie die Los Angeles Times berichtet, gehören die Musikriesen Vivendi Universal und EMI zu den potenziellen Klägern. Ermutigt wurden die Anwälte der Musikfirmen durch neue Gerichtsdokumente, wonach Bertelsmann deutlich mehr Kontrolle über Napster ausgeübt haben soll als bisher angenommen.

Der Medienkonzern Bertelsmann, der Napster mit Millionenkrediten über die Runden geholfen hatte, hatte kürzlich seine Kaufpläne aufgegeben. In der Blüte der Musiktauschbörse hatten täglich Hunderttausende die Songs ihrer Stars kostenlos über Napster heruntergeladen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen