Games on Demand: Yahoo macht Lara Croft zur Goldmarie

Management

User sollen für Raritäten zahlen

Der Internet-Dienstleister Yahoo hat eine neue Geldquelle aufgetan: Er will künftig Computerspiele über das Internet vermieten. Verbraucher, die über einen breitbandigen Internetzugang verfügen, sollen Klassiker wie Tomb Raider Chronicles, Civilization III oder das Auto-Rennspiel Grand Theft Auto 2 bis zu einem Monat lang über das Netz ausleihen können, berichtet die kalifornische Tageszeitung San Jose Mercury News.

Für eine Drei-Tages-Miete will Yahoo 4,95 Dollar verlangen, die Monats-Miete soll 15 Dollar kosten. Unter den 40 Titeln, die zu Beginn des Games-on-Demand-Services verfügbar sind, gehören vor allem Spiele, die schon vor einem Jahr oder noch früher als CD auf den Markt gekommen und zum Teil vergriffen sind. Brandaktuelle Titel wird es vorerst nicht geben. Der neue Service soll dazu beitragen, die Abhängigkeit des Web-Portals Yahoo von den schwankenden Werbeeinnahmen zu verringern.