HP gibt dem Optimismus eine kleine Chance

Management

Höhere Umsätze im Serverbereich erwartet

Der Merger mit Compaq scheint sich für Hewlett-Packard (HP) jetzt doch auszuzahlen: Für das laufende Quartal erwartet das Unternehmen bessere Verkaufszahlen im Markt für Server und Massenspeicher. Das sagte Janice Chaffin, Vice President der Enterprise Systems Group, in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters.

Anwender, die angesichts der bevorstehenden Fusion der beiden Unternehmen Kaufentscheidungen aus Unsicherheit zurückgestellt hätten, holten jetzt häufig ihre Investitionen nach, erklärte die Managerin.

Der Optimismus hält sich allerdings in gewissen Grenzen: Wann die Enterprise System Division in die Gewinnzone zurückkehren werde, wusste Chaffin nicht zu sagen.

Wegen des nachlassenden Kaufinteresses ist HP jetzt auch über den eigenen Schatten gesprungen: Das Unternehmen hat gestern Pläne für die direkte Belieferung von mittelständischen Kunden und Kleinbetrieben bekannt gegeben. Bisher war der Besuch durch den HP-Verkäufer ein Privileg der Großindustrie gewesen. Aber in Zeiten der Not entdeckt man eben, dass Kleinvieh auch Mist macht.