IBM sackt Middleware-Spezialisten ein

Management

Es geht um Modelling- und Überwachungsfunktionen

IT-Gigant IBM hat das kalifornische Unternehmens Holosofx gekauft. Big Blue übernahm alle ausstehenden Aktien des privat gehalten Anbieters von Middleware-Produkten.

Die Vertragsunterzeichnung berechtigt IBM dazu das Holosofx-Produktportfolio in die eigene Integrationslösung einzubauen. Dabei handelt es sich Wesentlichen um Modelling- und Monitoring-Tools, mit denen sich Geschäftprozesse ausgestalten und überwachen lassen. Mit den Werkzeugen erweitert sich das Websphere-Spektrum um Prozessmodellierungs- und Monitoring-Tools.

Analysten gehen davon aus, dass Anwenderunternehmen bis zu 40 Prozent ihres IT-Budgets für die Lösung von Integrationsaufgaben verwenden. Wie das Marktforschungsunternehmen IDC in einer Studie eruierte, werden die Marktchancen für Business Integration Technologie bis zum Jahr 2005 bei vier Milliarden US-Dollar liegen.