Ägypter lässt sich per E-Mail scheiden

Management

Deutsche Anwälte sehr interessiert

Nach Singapur ist nun offenbar auch in Ägypten die Scheidung per E-Mail möglich. Medienberichten zufolge hat ein in Deutschland lebender Ägypter seiner Frau in Alexandria per E-Mail die Scheidung erklärt. Diese war mit einem Ausdruck der Nachricht und dem Ehevertrag zur Behörde gegangen. Das Gericht hatte daraufhin die Trennung für rechtskräftig erklärt.

Im Islam ist es eine relativ unkomplizierte Sache, wenn sich der Ehemann scheiden lassen will. In Singapur kann “Mann” sich sogar per SMS scheiden lassen. Hierzulande ist es zumindest möglich, einen Scheidungsantrag online zu stellen. Mittlerweile bieten dies mehrere Kanzleien in Deutschland an. Ein solches Verfahren biete sich vor allem bei einer einvernehmlichen Trennung an, heißt es. Beim Scheidungstermin im Gerichtssaal ist die Anwesenheit dagegen weiterhin Pflicht.

Einen Vorteil gibt es trotzdem: Der Mandat spart sich den Weg zum Anwalt, der Anwalt sich das erste Mandantengespräch, bei dem es meist um reine Formalitäten geht. Auch kann die betroffene Person über das Internet alle relevanten Daten an den Anwalt schicken. Nachfragen des Rechtsanwalts werden so überflüssig. Das wiederum spart Zeit und oftmals auch noch ein weiteres Gespräch.