Vodaphone kauft sich Multimedia-Content fürs Handy

Management

Vizzavi gehört nun den Briten – fast

Vodafone, der weltweit größte Mobilfunkkonzern hat den Mobilfunk-Content-Anbieter Vizzavi jetzt komplett übernommen. Für 142,4 Millionen Euro wechselt ein 50-prozentiger Anteil an dem Unternehmen vom französischen Mischkonzern Vivendi zu Vodafone. Vivendi kann so seinen enormen Schuldenberg von 30 Milliarden Euro etwas reduzieren.

Vizzavi wurde erst vor zwei Jahren gegründet und beschäftigt derzeit 450 Mitarbeiter. Vivendi behält allerdings 100 Prozent an Vizzavi France.

Nach Angaben von Vodafone soll Vizzavi bei der Vorstellung eines neuen Multimedia-Angebots im Herbst eine wichtige Rolle spielen: Dann sollen die Kunden unter anderem Bilder per Telefon verschicken können.