Nix los auf dem Server-Markt

Management

IBM führt die Rangliste an

Der weltweite Markt für Server brachte es im zweiten Quartal 2002 auf gerade einmal 10,1 Milliarden Dollar. Im Vorjahr waren es im Vergleichszeitraum noch 11,6 Milliarden Dollar gewesen. Diese Zahlen stammen von Dataquest, einem Marktforschungsunternehmen der in den USA ansässigen Gartner Group.

Nach den Erhebungen der Firma hat IBM einen Marktanteil von fast 30 Prozent. Mit den 29,6 Prozent konnte IBM seine Position weiter stärken; im Vorjahresquartal hatte der Anteil am weltweiten Server-Geschäft noch 27,9 Prozent betragen.

Die Nummer zwei im Marktsegment ist nach Dataquest-Aussagen Hewlett-Packard. Die Anteilswerte allerdings sanken von 27,4 Prozent im zweiten Quartal 2001 auf 24,7 Prozent im Sommerquartal 2002.

Das schnellste Wachstum weist Konkurrent Sun Microsystems aus. Der Hersteller kam im abgelaufenen Vierteljahr auf 18,4 Prozent Marktanteil. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres konnte Sun nur 16,6 Prozent für sich reklamieren.