Apple geht mit Intel fremd

Management

Steve Jobs plant Revolution

Apple-Chef Steve Jobs startet einen bemerkenswerten Angriff gegen Microsoft: Er will künftig in seinen Mac-Rechnern auch Intel-Prozessoren einsetzen. Damit könnten die Macintosh-Maschinen fast so preisgünstig werden wie PCs. Außerdem könnte Apple Windows-Besitzern den Umstieg erleichtern.

Die Wahrscheinlichkeit für diesen Schritt sei größer als 75 Prozent, sagte Andrew Neff, Computeranalyst der Investmentbank Bear Stearns, nach einem Gespräch mit Jobs. Bisher verbaut Apple ausschließlich Power-PC-Prozessoren von Motorola.