Maxtor gibt Speichernetzwerke auf

Management

Markt zu eng, Konkurrenz zu gemein

Der Speicherhersteller Maxtor hat seine Produkte im Bereich Storage Networks vollständig aufgegeben. Der Markt habe sich schlechter entwickelt als erwartet. Gegen Konkurrenten wie Quantum, Network Appliance, Dell, IBM und HP habe es sich als besonders schwierig erwiesen, die eigene Marke zu etablieren, so die Begründungen.

Insgesamt sollen Verluste in Höhe von 75 bis 85 Millionen Dollar abgeschrieben werden, 230 Angestellte werden entlassen. Maxtor hatte vor drei Jahren angefangen, unter dem Namen Max-Attach network-attached Storage Systems zu vertreiben. Allein im vergangenen Jahr waren allerdings bei einem Umsatz von 3.8 Milliarden Dollar Verluste von 31,5 Millionen Dollar aufgelaufen.