Marconi lagert IT-Management aus

Management

Rund 360 IT-Kräfte werden abgeschoben

Der Telekommunikationskonzern Marconi hat einen Outsourcing-Vertrag mit dem US-Konzern Computer Sciences Corp. (CSC) abgeschlossen. Demnach wird das amerikanische Unternehmen in Zukunft Marconis gesamte Software-Angelegenheiten übernehmen. Wie das Unternehmen am Dienstag bekannt gab, gilt das 626 Millionen Euro schwere Übereinkommen für die nächsten 10 Jahre.

Laut Vertrag soll bis voraussichtlich Ende Juni 2003 das Management aller IT-Anlagen von Marconi an CSC angegliedert werden. Demnach werden künftig Marconis PC-Netz samt Anwendungen und Servicediensten sowie alle Datenzentren und die Wide Area Networks (WAN) unter der Leitung von CSC stehen. Weiterhin wurde die Einführung von gemeinsamen Standards für alle IT-Tools und -Anwendungen vereinbart.

Ebenso im Rahmen des Outsourcings werden rund 360 IT-Mitarbeiter aus Europa, Afrika und Amerika von Marconi zu CSC wechseln. CSC wird außerdem einen Großteil der IT-Ausstattung von Marconi kaufen. Die weltweite Auslagerung des IT-Managements soll Marconis laufende Kosten im IT-Bereich um rund zehn Prozent reduzieren.