Phone and Go: Bus-Call-Service per SMS

Management

Handy verbessert Nahverkehrsversorgung

Englische Handybenutzer können sich neuerdings per SMS einen öffentlichen Bus bestellen. Durch eine Nachricht an die Zentrale der örtlichen Verkehrsbetriebe können die Fahrgäste in abgelegenen Gebieten eine individuelle Fahrtroute buchen. Der Bus holt sie dann am angegebenen Ort ab. Die Idee des sogenannten “Phone and Go”-Systems stammt von der Universität von Newcastle und wird derzeit noch getestet.

Das ‘Travel Dispatch Center’ überprüft alle eingehenden Anfragen und erstellt entsprechend ständig wechselnde Routen für die Busfahrer. Diese Angaben werden ständig aktualisiert und dem Busfahrer als Text übermittelt.

Wenn eine gewünschte Fahrt nicht in die Route passt, schlägt das Travel Center den Fahrgästen mehrere Alternativen vor. Das System soll flexible Fahrpläne und Busrouten sowie einen Tür-zu-Tür-Service auch in abgelegen Gebieten ermöglichen, um die Nahverkehrsversorgung zu verbessern.

Zur Zeit fahren die Minibusse auf einer Teststrecke in der Provinz Northumberland zwischen 20 und 65 Fahrten pro Tag. Die Fahrgäste sind meistens Rentner und Mütter mit Kindern. Projektleiter John Nelson hofft aber, dass durch die verbesserte Regelung auch zahlreiche Autofahrer auf den öffentlichen Verkehr umsteigen werden.