Microsoft und Lucent eröffnen Patent-Hickhack

Management

Erstmal die Kunden aufscheuchen …

Im Streit um Patente für Video-Kodierung und Touchscreen-fähige Anwendungen wetzen Microsoft und TK-Ausrüster Lucent die Messer. Nachdem Lucent bereits im Januar Microsoft aufgefordert hatte, insgesamt 16 patentierte Verfahren zu lizenzieren, ist Microsoft jetzt mit einer Klage gegen Lucent vorgeprescht.

Zwei der wichtigsten Microsoft-Kunden, Dell und Gateway, waren in den vergangenen Monaten bereits von Lucent wegen Patentrechtsverletzungen verklagt worden. Die beiden Unternehmen wandten sich deshalb an den Redmonder Softwarekonzern, weil die fraglichen Verfahren offenbar von Microsoft stammten.

Microsoft fordert jetzt vor Gericht, insgesamt 13 Patente, die Lucent für sich beansprucht, sollten für nichtig erklärt werden. Ein Unternehmenssprecher sagte, man wolle jetzt Klarheit für die Kunden und Lucent davon abhalten, Klage gegen weitere Microsoft-Kunden zu erheben.